leer
leer

Richtige Zahnpflege und gesundes Zahnfleisch!

             

Richtige ZahnpflegeDie richtige Putztechnik hat einen Namen KAI. Zuerst wird die Zahnpasta rundum die Zähne aufgetragen, danach wird geputzt, und zwar nach der „KAI-Methode“. KAI steht für Kaufläche, Außen, Innen. Sie beginnen also von hinten nach vorne die Kaufläche der Zähne zu putzen.

„Das ist das wichtigste“. Danach kommen die Außenseiten der Zähne dran, wieder ganz systematisch von hinten nach vorne, rechts und links, unten und oben.

Dabei kreisen Sie mit der Bürste. Zum Abschluss werden ebenso gründlich die Zahn-innenseiten gereinigt. Für kleine Kinder ist das ein lustiges und unterhaltsames Spiel, sie tatschen danach mit ihren Händchen im Mund herum und befingern vergnügt ihre Zähnchen.

 

Das übliche Ausspülen mit Wasser ist übrigens nicht nötig. Es ist sogar gut wenn die Zahnpasta nach dem Putzen noch eine Zeit im Mund bleibt, weil dann das schützende Fluorid länger wirken kann.

Wird die tägliche Mundhygiene spielerisch erlernt, lässt sich Ihr Kind später ohne Probleme die Zähne reinigen, oder, etwa ab dem sechsten Lebensjahr ganz selbstverständlich und regelmäßig von sich aus nach den Mahlzeiten zur Zahnbürste greifen.

Zahnpflege fängt schon im Kindesalter an!

Stralend schöne ZähneEins jedoch sollten Sie auf gar keinen Fall tun. „Sagen Sie Ihrem Kind, wenn es unartig war, nie: Jetzt gehst du die Zähne putzen und dann ab ins Bett!“

Dann wird es die Zahnreinigung nämlich zwangsläufig als Strafe empfinden. Stattdessen sagen Sie: „Zur Strafe für dein Verhalten darfst du heute nicht die Zähne putzen!“

Dann erhalten Sie als Antwort: „Das ist gemein, ich will aber“! Wenn Ihr Sprössling so reagiert, haben Sie das Ziel schon erreicht.  

So legen Sie bei ihrem Nachwuchs schon den Grundstein, so wird ihr Kind lange Freude an gesunden und Karies unanfälligen Zähnen haben.  

 

Was ist Zahn Bleaching? Methoden und Anwendungen!

Bleaching bedeutet  ins deutsche übersetzt Zahnaufhellung. Jeder wünscht sich weiße und strahlende Zähne, denn ein schönes Lächeln verhilft zu einer hohen Attraktivität und einer positiven Ausstrahlung.

In den letzten Jahrzehnten wurde viel mit Hausmitteln aus der Natur experimentiert. Die häufigsten Anwendungen erfolgten mit Backpulver oder mit Eigenurin bis hin zu säurehaltigen Mitteln.

Zahnverfärbungen und Zahnbeläge verschwanden, aber der Zahnschmelz und die sensiblen Zähne zersetzten sich eben so. Die Bleichmittel von heute basieren auf fluoridhaltigen Mitteln greifen die Zähne deshalb nicht aggressiv an.

Das Fluorid hellt die Zähne wirkungsvoll auf und verhilft zu einem strahlend, weißen Lächeln.

 

 

Professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt

Gesunde ZähneDie Professionelle Zahnreinigung ist eine Grundreinigung der Zähne die von Zahnärzten vorgenommen wird. Bei der Behandlung werden Speisereste sowie Zahnbeläge mit einem Kratzer entfernt. Auch an schwer erreichbaren Stellen wie die Backentaschen. Dabei wird das Zahnfleisch vom Zahn abgehoben (was etwas schmerzhaft werden kann).

Der Zahnstein wird mit Hilfe von Ultraschall und dem Kratzer entfernt. Zahnstein entsteht durch die körpereigenen Mineralien im Speichel und kann daher nicht vermieden werden.

Per  Pulverstrahl werden anschließend die sichtbaren Verfärbungen entfernt die vor allem durch das Rauchen, Kaffee, Tee und Farbstoffe die z.B im Rotwein enthalten sind entstehen.

 

Die Zähne werden anschließend mit einem elektrischen Gerät poliert und mit einer Fluoridpaste überzogen um die Zähne zu Schützen. Diese Paste sollte man ca. 2 Minuten einwirken lassen um den optimalen Zahnschutz zu gewährleisten.

Diese Behandlung sollte  mindestens 1-mal  jährlich durch geführt werden damit Sie immer ein schönes Lächeln zeigen können! Das richtige und regelmäßige Zähneputzen ist das Wichtigste! Nach jedem Essen sollten die Zähne gereinigt werden. Das gelingt uns aber nicht immer daher, wenigstens früh und abends gründlich putzen mindestens 4 Minuten!

Wichtig: Alle 3 Monate sollte die Zahnbürste oder der Aufsatz der Zahnbürste ausgewechselt werden um unerwünschte Bakterien zu vermeiden!

 

 

Natürliche Zahnaufhellung mit Salz und Erdbeeren

Grobes Salz: Salz ist ein natürlicher Aufheller und hilft Ihnen somit weißere Zähne zu bekommen.   
Nach der täglichen Zahnreinigung einfach grob gekörntes Salz auf die Zahnbürste geben und wie gewohnt putzen. Achten Sie darauf nicht zu großen Druck auszuüben und nicht länger als 2-3 Minuten! Lassen Sie das Salz einige Sekunden einwirken und spülen Sie anschließend das Salz gründlich aus der Mundhöhle.

Da Salz aggressiv ist, sollte die Anwendung nicht mehr als einmal die Woche erfolgen. Da ansonsten wie oben schon beschrieben der Zahnschmelz geschädigt werden könnte! Wenn Sie unter empfindlichen Zähnen (Zahnfleisch) leiden raten wir von einer Salz Bleaching Anwendung ab.

Erdbeeren: haben eine natürliche eigen Fruchtsäure die ebenfalls die Zähne aufhellen lässt.


So funktioniert's: Erdbeeren zerquetschen oder kurz in den Mixer geben anschließend 1- 2 Minuten einwirken lassen. Erdbeeren schädigen die Zähne und das Zahnfleisch nicht, daher können Sie die Frucht-Behandlung 2- 3 mal die Woche durchführen. So können Sie mit einfachen Tricks ein perfektes Lächeln präsentieren!


leer
leer
:
: