leer
leer

So viele unterschiedliche Hauttypen gibt es!

             

Schöne HautNichts ist von Dauer. Auch der Hautzustand kann sich verändern. Vielleicht haben Sie als junge Frau eine normale oder sogar eher fettige Haut gehabt und stellen nun plötzlich fest, dass die Haut an den Wangen anfängt zu spannen und sich eine Mischhaut entwickelt hat.

Oder Sie kommen mit der Pflege, die Sie verwenden, im Sommer gut klar, aber während der Wintermonate spannt und juckt Ihre Haut. Zeichen, dass sich Ihr Hautzustand verändert hat.

Diese Faktoren beeinflussen den Hautzustand: Lebensalter und Hormone: Während in der Pubertät häufig zu viel Fett produziert wird und sich ein fett-feuchter Hautzustand ausbildet, nimmt die Produktion von Talg mit fortschreitendem Alter ab, und die Haut verliert zunehmend an Feuchtigkeit. Ältere Menschen leiden zumeist an trocken-fettarmer Haut.

 

Procurves Plus

 

Hautpflege bei JahreszeitenJahreszeit: Im Winter führen trockene Kälte und trockene, zentralbeheizte Raumluft zu verstärktem Feuchtigkeitsverlust der Haut. Ein Grund, warum mehr Menschen im Winter unter den Symptomen der trockenen Haut leiden.

Sonne: Auch UV-Strahlung und ausgiebige Sonnenbäder trocknen die Haut aus. Ein Mangel an Spannkraft und frühzeitige Fältchen sind die Quittung.

Falsche Hautreinigung: Zu häufige Waschprozeduren mit sehr aggressiven Reinigungsmitteln können dazu führen, dass die körpereigene Rückfettung nicht mehr funktioniert und die Kittsubstanz zwischen den Hornzellen geschädigt wird.

Dadurch werden Fett und Feuchtigkeit ausgeschwemmt, und der Schutz gegen Schadstoffe geht verloren.

 

 

Wie Sie Ihren Hauttyp optimal versorgen!

Haut ReinigungWeil sie besonders schön ist, sollte normale Haut auch besonders gepflegt werden, damit der intakte Feuchtigkeitshaushalt erhalten bleibt.

Reinigen: Ideal sind pH-neutrale Wasch-Gels, die das Austrocknen verhindern. Sinnvoll ist zudem hin und wieder ein Peeling. Tipp für unterwegs: Reinigungstücher verwenden.

Klären: Anschließend beseitigt ein Gesichtswasser letzte Unreinheiten, belebt und erfrischt, z.B. durch Meeresextrakte.

Pflege: Normale Haut braucht eine leichte Tagescreme, die ihren Feuchtigkeitshaushalt unterstützt und vor Umwelteinflüssen schützt (z.B.Jojobaöl).

 

 

Unique Hoodia

 

Porentiefes richtiges Reinigen von fettiger Haut

Haut TiefenreinigungDie Talgdrüsen produzieren zu viel Fett – die Haut glänzt und neigt zu Unreinheiten.

Tiefen – Reinigung: Eine intensive Reinigung ist das A und O bei fettiger Haut. Ideal sind Wasch-Gels, die extra-feine Peeling-Partikel enthalten. So wird das überschüssige Hautfett gründlich entfernt.

Klären: Zudem braucht fettige Haut eine gründliche Nachreinigung mit Gesichtswasser, um letzte Unreinheiten zu entfernen.

Peeling: Auch fettige Haut braucht Feuchtigkeit. Am besten eignet sich ein leichtes öl-freies Fluid oder eine Gelcreme. Von Vorteil: mattierende Pigmente, die den Glanz nehmen.

 

 

Ausgleichen und vitalisieren von Mischhaut

Haut KombipflegeAuf den Wangen ist die Haut oft gespannt und ausgetrocknet. Auf Stirn, Nasenspitze und Kinn (T-Zone) dagegen produziert sie zuviel Fett. Früher mussten die einzelnen Partien bei Mischhaut mit unterschiedlichen Wirkstoffen gepflegt werden. Heute gibt es spezielle Produkte für beide T-Zonen.

2-in-1-Reinigung: ein mild schäumendes Waschgel mit feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen verhindert das Austrocknen der trockenen Partien, gleichzeitig werden die fettigen Stellen gründlich aber sanft gereinigt.

Wichtig: Das Gel sollte seifenfrei und pH-neutral sein. Bequem zur Reinigung sind 2-in-1-Produkte (Reinigungsmilch & Gesichtswasser in einem). Angereichert z.B. mit einem AHA-Fruchtkomplex wird die Haut gleichzeitig von Hornschüppchen befreit.

Kombi-Pflege: Mischhaut braucht eine leichte Feuchtigkeitspflege (Öl-in-Wasser-Emulsion). Als Zusatz eignet sich z.B. Jojobaöl   (wirkt glättend). Spezial-Pigmente nehmen überschüssiges Fett auf.

Beruhigen und harmonisieren von trockener Haut

Haut BeruhigungOb Stress oder Freude – trockene Haut registriert alles und reagiert schnell mit Irritationen.

Deshalb sollte man bei der Auswahl von Pflegeprodukten darauf achten, dass sie möglichst sanfte Wirkstoffe enthalten.

Sie sollten außerdem mit Hautberuhigenden Substanzen angereichert sein, z.B. Bisabolol aus den ätherischen Ölen der Kamille.

 

Sanfte Reinigung: Trockene Haut muss vorsichtig gereinigt werden. Zu empfehlen ist eine rückfettende Waschemulsion, z.B. mit Aloe Vera, die vor dem austrocknen schützt. Das Gesichtswasser zum Klären sollte möglichst keinen Alkohol enthalten. Ideal sind auch hier Produkte mit beruhigenden Pflanzenextrakten.

Reichhaltige Pflege: Gehaltvoll sollte die Pflege sein, damit die Haut nicht noch mehr austrocknet (Wasser-in-Öl-Emulsion). Ideal ist z.B. glättende Shea-Butter aus den Nüssen eines afrikanischen Baumes oder auch mal eine Honig Maske zum Auftanken und Harmonisieren.

 

 

Spezielle Pflege und Wirkstoffe für die reife Haut

Haut FaltenAufbauen und regenerieren: Auch in späteren Jahren noch strahlend frisch auszusehen – davon träumen wohl die meisten Frauen. Doch wie alle anderen Organe altert auch die Haut – zwar sichtbar. Bereits mit Ende 20 entwickeln sich erste Anzeichen des Älterwerdens.

Fältchen: Zuerst bilden sich feine Linien zwischen Nase und Mund, an den Augen und auf der Stirn.

Falten: Mit den Jahren produziert die Lederhaut immer weniger Kollagen- und Elastinfasern. Folge: Das Bindegewebe wird schwächer, die Haut bildet Falten.

Erneuerung: Auch die Fähigkeit der Haut, sich ständig zu erneuern, lässt nach. Der natürliche Säureschutzmantel verändert sich, die Haut wird trockener und dünner, weil sie nicht mehr genügend Feuchtigkeit binden und hauteigene Fettstoffe bilden kann.

 

 

Haut PflegePflege: Deshalb braucht die reife Haut spezielle Pflege, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Die Reinigung sollte jetzt besonders sanft sein, um Hautbild wieder zu verfeinern, morgens und abends dieselbe Creme – diese Zeiten sind vorbei.

Die optimale Tagespflege enthält u.a. einen UV-Schutz, denn durch Sonneneinstrahlung wird die Haut noch mehr strapaziert. Nachts muss sie sich von den Belastungen des Tages erholen.

Wichtig sind Wirkstoffe, die den nächtlichen Zellerneuerungsprozess intensiv anregen. Auch die Augen brauchen jetzt eine Spezialpflege, weil die zarte haut dort besonders empfindlich ist.

Tipp: Wer rechtzeitig mit der richtigen Pflege beginnt, sieht länger jung aus!

 

  • leer
    Effektive Tatooentfernung in drei Schritten. Entdecken Sie jetzt Profade!
  • leer
    Schluss mit hässlichen Krampfadern. Entdecken Sie jetzt Varesil!
  • leer
    Länger JUNG und Attraktiv Aussehen! Entdecken Sie jetzt HGH Energizer
  • leer
    Endlich wieder schmerzfrei Leben. Entdecken Sie jetzt HemaPro!

leer
leer
:
: